Care Gastronom

Die Care Gastronomin – oder der Care Gastronom – trägt Sorge zu den Gästen, den Mitarbeitenden und zur Umwelt. Mit Care oder Caring meinen wir die emotionale und soziale Zuwendung, die sich in einem Respekt gegenüber der Lebensbiografie des älteren Menschen ausdrückt.

Care Gastronominnen und Gastronomen vernetzen die fachlichen Kompetenzen der Hotellerie und der Hospitality (Gastlichkeit) mit der Gerontologie und pflegerischen Konzepten.

Care Gastronomen verstehen die Küche als Teil eines übergreifenden Interventionsprozesses. Sie arbeiten eigenständig und sind gleichzeitig verwoben mit dem pflegerischen und therapeutischen, wie auch dem kulturellen und hauswirtschaftlichen Handeln.

Die Care Gastronomie zeichnet sich aus durch den hohen Standard der Verpflegung, der Qualität der Produkte, deren Zubereitung und Präsentation als Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Gästen.

Care Gastronomen sind sich ihrer Rolle als Bindeglied zwischen der Institution und der Öffentlichkeit bewusst. Sie fördern die Integration der Bewohnerinnen und Bewohner, beispielsweise durch Anlässe für die Angehörigen und für die Öffentlichkeit, mit einem Mittagstisch oder einem Mahlzeiten-Dienst.

Ältere Menschen wünschen sich eine gesunde Ernährung wie auch optisch ansprechende Mahlzeiten. Sie haben die Hoffnung, «Gutes» zu erhalten und nehmen an, dass Care Gastronomen nicht «schaden» wollen. Voraussetzung dafür ist ein Qualitätsbewusstsein rund um die Lebensmittel, die Umsetzung ernährungsphysiologischer Grundsätze, eine schonende Zubereitung und liebevolles Anrichten so wie auch ein unabdingbarer Respekt vor den Menschen, für die das Essen zubereitet wird. Darin zeigt sich eine ethisch geprägte Grundhaltung, die sich im Arbeitsverständnis und dessen Umsetzung realisiert.

Heimkoch

Beratung Verpflegungskonzepte

mehr

Care Gastronomie Tagung

mehr